Mittwoch, 23 August 2017

Unsere Katzen

 

Unsere Hunde

 

Unsere Kleintiere

 

Rucki

  • Kategorie: Hunde
  • Veröffentlicht: Freitag, 28. Juli 2017 14:48
  • Zugriffe: 108

Rasse: Dackel-Bracke-Mix
Geburtsdatum: ca. 2008
Geschlecht: männlich
Bei uns seit: 16.07.2017

     
          


Der Dackel-Bracke-Mix „Rucki“ wurde im Juli bei uns abgegeben. Der Hund wurde 2008 geboren und wurde bei seinem vorherigen Besitzer in der Wohnung gehalten. Er kann laut Angaben der Vorbesitzer etwa 2 Stunden lang alleine bleiben und ist mit Erwachsenen und anderen Hunden vertraut.

Rucki zeigt rassentypische Verhaltensmuster: Dackel wurden ursprünglich gezüchtet, um überlegene Raubtiere wie den Dachs unter der Erde jagen zu können – Voraussetzung hierfür ist ein mutiger, selbstbewusster und kämpferischer Charakter. Teilweise werden Jagdhunde wie Dackel und Bracke auch als sturköpfig oder eigenwillig bezeichnet.

Auch unser Rucki hat seinen eigenen Kopf, den er im Zusammenleben mit Menschen gerne durchsetzen möchte. Wir wünschen uns für ihn deshalb ein Zuhause mit konsequenten Regeln und neue Halter mit viel Erfahrung in der Hundeerziehung.

Rasselbande

  • Kategorie: Hunde
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 28. Juni 2017 10:30
  • Zugriffe: 716
Unsere Rasselbande sucht nun neue Besitzer.
Die Hunde sind jetzt 12 Wochen jung.
Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte im Tierheim.

Bei unseren Welpen handelt es sich um Dogo-Argentino-Husky-Mischlinge. Die Hunde erweisen sich ihrem Alter entsprechend als neugierig, freundlich und agil. Sowohl beim Dogo Argentino, als auch beim Husky handelt es sich um sehr bewegungsfreudige Hunderassen – ausreichend viel Auslauf ist demnach eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein glückliches Hundeleben unserer Welpen. Wir empfehlen zudem einen Besuch in der Hundeschule.

Da es sich beim Dogo Argentino um eine Hunderasse nach § 10 handelt, müssen die potenziellen Besitzer die für eine Haltung notwenigen Auflagen erfüllen. Hierzu gehören neben einem erweiterten Sachkundenachweis, den man gegen geringes Entgelt beim Veterinäramt ablegen kann, auch eine ordnungsbehördliche Erlaubnis, ein Versicherungsnachweis und ein polizeiliches Führungszeugnis. Sollte der Hund in eine Mietwohnung einziehen sollen, ist zudem eine Einwilligung des Vermieters nötig. Belohnt wird der neue Halter für seine Mühen mit einem mutigen, loyalen und treuen Begleiter fürs Leben.

Mika (Hündin) Daryl (Rüde) Lori (Hündin) Tara (Hündin)

 

Sawi

  • Kategorie: Hunde
  • Veröffentlicht: Dienstag, 13. Juni 2017 15:00
  • Zugriffe: 896

Rasse: Mix
Geburtsdatum: 28.03.205
Geschlecht: weiblich
bei uns seit: 22.02.2017

    


    

Die hübsche Mischlingshündin Sawi wird auf etwa 2 Jahre geschätzt. Sie erweist sich in ihrem bekannten Umfeld als freundlich und neugierig, Unbekannten gegenüber oder in ungewohnten Situationen reagiert sie jedoch ängstlich und neigt dabei zu typischen Stressreaktionen. Sawi wünscht sich Besitzer, die viel Geduld und Hundeerfahrung mitbringen, um ihr die nötige Sicherheit zu vermitteln und die dazu bereit sind, Zeit in ihre Erziehung zu investieren. Wenn Sie diese Aufgabe übernehmen möchten, dann melden Sie sich bei uns im Büro.

Ben

  • Kategorie: Hunde
  • Veröffentlicht: Dienstag, 13. Juni 2017 14:48
  • Zugriffe: 1517

Rasse: Labrador
Geburtsdatum: 2012
Geschlecht: männlich
Bei uns seit: 01.06.2017


  

Ben wurde am 1.6.17 zusammen mit seiner Freundin „Angel“ bei uns abgegeben. Der Labrador wird auf etwa 5 Jahre geschätzt. Er zeigt sich Menschen gegenüber neugierig und aufgeschlossen, auf andere Hunde reagiert er teilweise eher ängstlich. Er kann bis zu 5 Stunden lang alleine bleiben und ist mit den Grundkommandos vertraut. Wenn Sie Ben kennenlernen möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns im Büro.

Tossun & Nanuuk

  • Kategorie: Hunde
  • Veröffentlicht: Montag, 29. Mai 2017 13:32
  • Zugriffe: 1634
    


    




Die Hunde kamen Ende April zu uns mit 12 Welpen. Die Welpen sind bereits vermittelt. Wir suchen nun für Tossun und Nannuk kangalerfahrene Menschen. Die Hunde brauchen viel Platz. Es sind keine Tiere für die Wohnung. Tossun und Nanuuk sind sehr liebenswert im  Umgang mit Menschen. Andere Tiere werden nicht geduldet. Wir schätzen die Tiere auf ca. 5 Jahre. Wir möchten die Beiden gerne zusammen vermitteln. Sie hängen sehr aneinander.

Herdenschutzhunde im Allgemeinen sind in der Regel großwüchsige Hunde, die einen kräftigen Körperbau und dichtes, witterungsunempfindliches Fell vorweisen. Charakterlich zeigen sie sich meist sensibel und feinfühlig sowie eigenständig und selbstbewusst – auch zurückhaltendes und misstrauisches Verhalten in Verbindung mit hoher Wachsamkeit in Bezug auf ihre Ressourcen sind häufig anzutreffende Verhaltensweisen.

Auch bei der Haltung und Erziehung von Kangals gibt es einige Besonderheiten zu beachten: Herdenschutzhunde erlernen ihre Arbeits- und Verhaltensweisen weniger durch den Menschen als durch erfahrene Hunde. Hierauf sollte man auch in der Erziehung von Kangals eingehen: Anders als bei klassischen „Familienhunden“ gestaltet sich die Erziehung von Kangals in der Regel als anspruchsvoller. Feingefühl, Geduld und Erfahrung sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Auch die Haltungsbedingungen für Kangals unterscheiden sich von denen vieler anderer Hunderassen: Aufgrund ihrer ernomen Größe mit einer Widerristhöhe von teilweise über 80 cm und einem Gewicht von über 60 kg ist der Kangal nicht für die Haltung in kleinen Stadtwohnungen geeignet – Auslauf und viel Platz sind bei der Haltung von größter Bedeutung.

Sehen Sie sich den Anforderungen gewachsen, die mit der Haltung von Kangal-Hunden einhergehen, können Sie sich gern telefonisch, per Mail oder persönlich bei uns im Tierheim melden. Hier können Sie unsere Welpen kennenlernen und sich anhand der Elterntiere ein Bild davon machen, wie die Welpen in einigen Monaten aussehen könnten. Belohnt werden Sie für Ihre Mühen mit einem loyalen und treuen Begleiter mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt.